AGB und Widerrufs-belehrung für Online-Bestellungen

§ 1 Geltungsbereich
§ 2 Datenschutz
§ 3 Urheberrecht / Eigentumsvorbehalt
§ 4 Zahlungs-modalitäten
§ 5 Haftung
§ 6 Leistungszeit
§ 7 Buchungs-
bedingungen

§ 8 Widerrufsklausel
§ 9 Rechtswahl / Gerichtsstand
§ 10 salvatorische Klausel

AGB Akzeptieren

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) – FSRC Niederrhein

§ 1 Geltungsbereich und Vertragsgegenstand

Gegenstand des Vertrages sind Analysen, Beratungen, Seminare und sonstige Leistungen auf der Grundlage von Erfahrungssätzen der Lehren des Feng Shui und/oder der chinesischen Astrologie.

Ein Auftrag kommt erst dann zustande, wenn beide Parteien das separate Leistungs-Angebot unterzeichnet haben.
Die Leistungen umfassen Empfehlungen und Verbesserungsvorschläge zur positiven Raum- und Baugestaltung, sie verstehen sich nicht als Heilmethode oder Therapieform. Es liegt im Ermessen des Auftraggebers, von den Ratschlägen Gebrauch zu machen. Sämtliche Vorschläge erfolgen nach bestem Wissen und Gewissen zum Zeitpunkt der Erstellung, ein Erfolgsversprechen ist damit nicht verbunden.

Dies gilt auch für Empfehlungen zum Einsatz bestimmter Feng Shui Artikel.
Die Berater des FSRC Niederrhein (Auftragnehmer) verpflichten sich, die Umsetzung der Beratung nach bestem Wissen und Gewissen gemäß den vereinbarten Vorgaben durchzuführen.
Diese AGB gelten ausschließlich.

nach oben

§ 2 Datenschutz und Verschwiegenheitspflicht

Der Auftraggeber verpflichtet sich, alle erforderlichen Auskünfte und Unterlagen zur Verfügung zu stellen, die für die Tätigkeit des Auftragnehmers erforderlich sind. Der Auftraggeber erklärt sich ausdrücklich damit einverstanden, dass der Auftragnehmer die im Rahmen der Geschäftstätigkeit gewonnenen personenbezogenen Daten speichert und verarbeitet.
Beide Parteien sind verpflichtet, über jegliche ihnen im Rahmen der Beratung wechselseitig bekannt gewordenen Interna auch über die Dauer des Auftragsverhältnisses hinaus Stillschweigen zu bewahren.

nach oben

§ 3 Urheberrecht und Eigentumsvorbehalt

Alle Leistungen des Auftragnehmers (z.B. Zeichnungen, Gutachten, etc.) sowie einzelne Teile daraus sind urheberrechtlich geschützt. Der Auftraggeber erwirbt durch Zahlung des Honorars nur das Recht der Nutzung zum persönlichen Gebrauch. Eine Vervielfältigung oder Verbreitung ist dem Auftraggeber nicht gestattet.
Die Leistungen bleiben bis zur vollständigen Zahlung des Honorars Eigentum des Auftragnehmers.

nach oben

§ 4 Zahlungsmodalitäten, Verzug, Aufwendungsersatz

Beratung: Soweit nicht anders vereinbart, werden Rechnungen während laufender Projekte monatlich, bzw. nach Abschluss einzelner Teilabschnitte eines Projekts erstellt. Bei Beratungsaufträgen mit Pauschalangebot erhält der Auftraggeber die Rechnung nach Abschluss der Beratung.

Ausbildung: Die Kursgebühr ist vorab zu entrichten. Mit Anmeldung erhalten die Teilnehmer eine Rechnung, die vor Beginn des Kurses zu begleichen ist. Ein Rücktritt von der Anmeldung ist bis vier Wochen vor Seminarbeginn jederzeit möglich. Bereits überwiesene Seminargebühren werden zurückerstattet. Bei Stornierung nach dieser Frist werden 50% der Seminargebühr fällig, es sei denn ein triftiger Grund liegt vor oder ein Ersatzteilnehmer wird gestellt.

Werden Seminare seitens des Veranstalters abgesagt, erhalten Sie eingegangene Zahlungen zurückerstattet. Weitergehende Ansprüche bestehen nicht.

Zahlungsziel: Vorbehaltlich einer ausdrücklichen Sondervereinbarung sind alle Zahlungen innerhalb von 14 Tagen nach Zugang der Rechnung fällig. Die Fälligkeit tritt auch dann ein, wenn der Auftraggeber die Empfehlungen und/oder Leistungen gem. § 1 dieser AGB nicht umsetzt oder endgültig ablehnt.
Nach Ablauf der vorgenannten Frist gerät der Auftraggeber in Zahlungsverzug, ohne das es einer Mahnung bedarf.
Kündigt der Auftraggeber den Vertrag/Auftrag, hat dieser die bis dahin angefallenen Beratungsstunden und bereits ausgeführten Leistungen sowie sonstige Auslagen, mindestens aber 10% des vereinbarten Gesamthonorars (Honorar inkl. MwSt.) zu ersetzen.
Dem Auftraggeber ist es jedoch gestattet, nachzuweisen, dass ein geringerer oder gar kein Schaden bzw. entsprechende Aufwendungen entstanden ist/sind.

Alle Preise verstehen sich in Euro inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer und beinhalten die Kosten für Versand und Verpackung.

nach oben

§ 5 Haftung

Beratung: Bei den von dem Auftragnehmer ggfs. empfohlenen Feng Shui Artikeln handelt es sich lediglich um Muster, die als Anleitung oder Anregung dienen. Die Auswahl, Verwendung sowie jedwede Nutzung durch den Auftraggeber erfolgt ausschließlich in alleiniger Verantwortung des Auftraggebers.
Die Geltendmachung jeglicher Gewährleistungs- und Schadensersatzansprüche gegen den Auftragnehmer, die aufgrund der Auswahl, Verwendung oder Nutzung solcher Produkte durch den Auftraggeber entstehen, sind ausdrücklich ausgeschlossen. Dies gilt insbesondere auch für die Geltendmachung von Ansprüchen von Folgeschäden oder entgangenem Gewinn.
Die Haftung des Auftragnehmers für vertragliche Pflichtverletzungen sowie aus Delikt ist auf Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit beschränkt. Dies gilt nicht bei der Verletzung von Leben, Körper und Gesundheit des Auftraggebers, Ansprüchen wegen der Verletzung von Kardinalpflichten und Verzugsschäden. Insofern wird für jeden Grad des Verschuldens gehaftet. Die Haftung im Fall des fahrlässigen Verzuges ist auf 5% der vereinbarten Vergütung begrenzt.

Ausbildung: Unsere Haftung für Schäden jeglicher Art, gleich aus welchem Rechtsgrund sie entstehen mögen, ist auf die Fälle beschränkt, in denen Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit uns zur Last fällt. Eine Haftung gemäß §276, 278 BGB ist ausgeschlossen. Die Teilnahme erfolgt auf eigener Verantwortung.

nach oben

§ 6 Leistungszeit

Beratung: Falls kein fester Zeitpunkt vereinbart ist, erfolgt die Leistungserbringung innerhalb 4-6 Wochen nach Erstbesichtigung des Wohnobjekts/Geschäftsobjekts/Grundstücks.
Soweit eine Mitwirkungspflicht des Auftraggebers notwendig ist, beginnt die Frist nicht zu laufen, bevor der Auftraggeber diese Pflicht erfüllt hat.

Ausbildung: Die Leistungserbringung erfolgt in aller Regel zu den festgesetzten Terminen. Soweit sich diesbezüglich Änderungen ergeben sollten, werden die Teilnehmer darüber rechtzeitig informiert. Wird durch eine Terminverschiebung die Teilnahme des Kursteilnehmers unmöglich, kann eine Teilnahme an einem identischen Kurs zu einem späteren Zeitpunkt vereinbart werden.

Feng Shui im Selbststudium: Der Kurs wird 15 Tage nach Erhalt der Bestellung, bzw. 15 Tage nach dem Online-Kauf versand.

nach oben

§ 7 Buchungsbedingungen für Ausbildungen / Seminare / Workshops

Die jeweilige Gebühr für die gebuchte Veranstaltung / Ausbildung wird mit der Anmeldung fällig. Ihr Platz ist fest reserviert, sobald die Gebühr überwiesen ist.
Die Stornierung / Abmeldung eines Seminars bzw. Workshops ist schriftlich mitzuteilen.
Bis 14 Tage vor Seminarbeginn wird eine Bearbeitungsgebühr fällig.(siehe §4)
Danach ist eine Rückerstattung der Gebühr nicht mehr möglich.
Für den Ausfall eines Seminars / Workshops wird keine Haftung übernommen.

Informationen zur Anreise und Übernachtungsmöglichkeiten erhalten Teilnehmer bis spätestens ca. 10 Tage vor Seminarbeginn.

nach oben

§ 8 Widerrufsklausel für Online-Bestellungen via Paypal

Widerrufsrecht

Innerhalb unseres Internet-Auftritts haben Sie die Möglichkeit, den Kurs „Feng Shui im Selbststudium“ per Online-Kauf zu erwerben. Für diese Kaufmöglichkeit besteht folgendes Widerrufsrecht:
Sofern Sie als Verbraucher handeln, können Sie innerhalb von 14 Tagen Ihre Bestellung ohne Angabe von Gründen in Textform (z. B. Brief, Fax, E-Mail) widerrufen. Die Frist beginnt mit dem Akzeptieren unserer AGB, einschließlich dieser Belehrung, vor Tätigung des Kaufs. Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs.

Der Widerruf ist zu richten an:

FSRC Niederrhein
Jürgen Schnitzler
Robert-Schuman-Str. 1A
41812 Erkelenz
Email: j.schnitzler@fsrc.de

nach oben

§ 9 Rechtswahl und Gerichtsstand

Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland.
Hat der Auftraggeber keinen allgemeinen Gerichtsstand in Deutschland oder in einem EU-Mitgliedstaat oder ist er Kaufmann, eine juristische Person des öffentlichen Rechts oder ein öffentlich-rechtliches Sondervermögen, so ist ausschließlicher Gerichtsstand für sämtliche Streitigkeiten aus diesem Vertrag der Geschäftssitz des Auftragnehmers.

nach oben

§ 10 Salvatorische Klausel

Sollten einzelne Bestimmungen dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen unwirksam sein oder sollte eine regelungsbedürftige Lücke bestehen, so wird dadurch die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen nicht berührt. Anstelle der unwirksamen oder fehlenden Bestimmungen treten rückwirkend die jeweiligen gesetzlichen Regelungen, bzw. die Regelung, die dem Zweck der gewollten Regelung am nächsten kommt.

 

 

Akzeptieren und weiter zur Bestellung | AGB ausdrucken | AGB ablehnen

fengshui-beratung.de